Allgemeines

Homepage
Newsticker
Videothek
Impressum

 

Publikationen


Datenschutz





 

     

Druck-Version Druck-Version

      

Kommentar

     

Dümmer gehts nimmer! 


Eine kurze Glosse von Andreas Beyer

     

Leider muss man konstatieren, dass kein Argument zu abgegriffen, keine Behauptung zu dumm ist, um nicht von Kreationisten gegen Atheismus im Allgemeinen und Evolution im Besonderen ins Feld geführt zu werden. So erfahren wir auf Conservapedia, dass die "Neuen Atheisten" im Allgemeinen und Erasmus Darwin im Besonderen "schlecht in angewandter Biologie" seien, dass sie daher übergewichtig seien und dass dieses Übergewicht eine ganze Palette "physischer und mentaler (!) Gesundheitsprobleme" nach sich zöge. 

Sicher, man könnte jetzt detailliert all die logischen Fehlschlüsse und sachlichen Fehler analysieren, die solchem Unsinn zugrunde liegen, allerdings habe ich dazu, ehrlich gesagt, keine Lust. Aber die Texte sprechen letztlich für sich. Wer sich also - ganz nach Gemütslage - ärgern oder amüsieren will, kann nachlesen unter [1],[2].      

_______________________

   

Fußnoten


[1] siehe: http://www.conservapedia.com/Essay:_Erasmus_Darwin%27s_unique_dinner_table

[2] siehe: http://www.conservapedia.com/New_Atheism_leadership%27s_problem_with_excess_weight 

     

   

Autor: Andreas Beyer   

   

          

     

   

                        

              

   


© AG Evolutionsbiologie des VBio.          05.11.2017